Startseite
ACT
ACT-Medien
Das Leben annehmen
Zu meiner Person
Impressum
     
 




Sind Sie neugierig geworden und würden Sie gern noch mehr erfahren über ACT? Dann könnten Sie zum Beispiel einmal in mein Buch "Das Leben annehmen. So hilft die Akzeptanz- und Commitmenttherapie" hineinschauen. Es ist ausdrücklich für jedermann geschrieben und enthält kein Fachchinesisch, versprochen!

Und wenn Sie lieber hören statt lesen, ist vielleicht dieser Audio-Ratgeber etwas für Sie:


Aber auch in den unten genannten Büchern finden Sie "ACT-Futter".

Einen Beitrag von mir zur Frage, wie man mit Hilfe von ACT lernen kann, sich weniger durch Sorgen und Ängste plagen zu lassen, finden Sie im "Angstportal", einem Internetangebot für Menschen, die unter Phobien, Panikattacken und anderen Angststörungen leiden.

Eine kleine, sehr informative Broschüre über ACT hält Michael Waadt für die Besucher seiner Internetseite parat, und in der Online-Ausgabe von "Report Psychologie", der Zeitschrift des Berufsverbandes der deutschen Psychologinnen und Psychologen, können Sie einen interessanten Artikel über ACT lesen.



Deutsch

Eifert, G. H., McKay, M. & Forsyth, J. P. (2009). Mit Ärger und Wut umgehen. Der achtsame Weg in ein friedliches Leben. Bern: Hans Huber.

Forsyth, J. P. & Eifert, G. (2010). Mit Ängsten und Sorgen erfolgreich umgehen. Ein Ratgeber für den achtsamen Weg in ein erfülltes Leben mit Hilfe von ACT. Göttingen: Hogrefe.

Harris, Russ (2010). Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei. München: Kösel.

Hayes, S. C. & Smith, S. (2007). In Abstand zur inneren Wortmaschine. Tübingen: DGVT-Verlag.

Lejeune, Chad (2008). Gut leben - mit kleinen und großen Sorgen. Stuttgart: Kreuz.

Strosahl, K. D. & Robinson, P. J. (2009). Durch Achtsamkeit und Akzeptieren Ihre Depression überwinden. Ein Handbuch zur Acceptance & Commitment Therapie (ACT). Paderborn: Junfermann.  

Walser, R. D. & Westrup, D. (2010). Liebe ist Achtsamkeit: Mit ACT zu einer glücklichen Partnerschaft. Mannheim: Walter.

Wengenroth, M. (2013). Den inneren Kompass finden. Der achtsame Weg in ein wertebewusstes Leben (Audio-Ratgeber). Weinheim: Beltz.

Andere Sprachen

Barraca, J. (2005). La mente o la vida. Una aproximación a la terapia de aceptación y compromiso. Bilbao: Descelée de Brouwer.

Dahl, J.& Lundgren, T. (2006). Living beyond your pain. Using Acceptance & Commtiment therapy to ease chronic pain. Oakland: New Harbinger.

Eifert, G. H., McKay, M. & Forsyth, J. P. (2006). Act on life not on anger. The new Acceptance and commitment therapy guide to problem anger. Oakland: New Harbinger.

Hayes, S. C. & Smith, S. (2005). Get out of your mind and into your life. The new acceptance and commitment therapy. Oakland: New Harbinger.

Heffner, M. & Eifert, G. H. (2004). The anorexia workbook. How to accept yourself, heal your suffering, and reclaim your life. Oakland: New Harbinger.

Jansen, G. (2006). Denk wat je wilt, doe wat je droomt. Op weg naar waardevol leven. Amsterdam: Nieuwezijds.



Ciarrochi, J. & Bailey, A. (2010). Akzeptanz- und Commitmenttherapie in der KVT. Weinheim: Beltz.

Eifert, G. (2011). Akzeptanz- und Commitmenttherapie (Fortschritte der Psychotherapie, Bd. 45). Göttingen: Hogrefe.

Hayes, S. C. & Strosahl, K.D. (eds.) (2004). A practical guide to acceptance and commitment therapy. New York: Springer.

Hayes, S. C., Follette, V. M. & Linehan, M. M. (eds.) (2004). Mindfulness and acceptance. Expanding the cognitive-behavioral tradition. New York: Guilford Press.

Hayes, S. C., Strosahl, K. D. & Wilson, K. G. (2014). Akzeptanz- & Commitment-Therapie. Achtsamkeitsbasierte Veränderungen in Theorie und Praxis. Paderborn: Junfermann.

Heidenreich, T. & Machalak, J. (Hrsg.) (2004). Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Tübingen: dgvt-Verlag.

Segal, Z. V., Williams, J. M. G. & Teasdale, J. D. (2002).Mindfulness–based Cognitive Therapy for Depression. A New Approach to Preventing Relapse. New York: Guilford Press.

Villatte, M., Villatte, J. L. & Hayes, S. (2016). Mastering the clinical conversation: language as intervention. New York: Guilford.
Wengenroth, M. (2012). Therapie-Tools. Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Weinheim: Beltz.

Waadt, M., Gloster, A., Schönfeldt, E. & Martz, J. (Hrsg.) (2015). Arbeiten mit der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Bern: Hogrefe. 

Wengenroth, M. (2017). Therapietools: Die Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Weinheim: Beltz.

Wilson, K. & Luciano Soriano, M. C. (2002). Terapia de aceptación y compromiso (ACT). Un tratamiento conductual orientado a los valores. Madrid: Pirámide.


Auf Youtube gibt es mittlerweile eine Reihe von interessanten Videos zu ACT: Vorträge, Diskussionen, Interviews, informative Animationen, Meditationsübungen - die Auswahl ist groß. Eine Zusammenstellung englischsprachiger Videos zu ACT finden Sie hier.

Eine "kleine Lebensphilosophie" auf der Grundlage der Akzeptanz- und Commitmenttherapie finden Sie hier.

Weitere Literaturangaben zu ACT sowie viele andere nützliche Informationen und Materialien finden Sie auf der Homepage der Association of Contextual Behvavioral Science (ACBS) sowie auf der der Deutschsprachigen Gesellschaft für Kontextuelle Verhaltenswissenschaften (DGKV)